FDP.Die Liberalen
Pfäffikon
Ortspartei Pfäffikon
19.03.2019

FDP empfiehlt ein Ja zu beiden Geschäften der Pfäffiker Gemeindeversammlung

Die FDP Pfäffikon hat das geplante Bauprojekt für den Neubau des Garderobengebäudes des FC Pfäffikon auf dem Sportplatz Barzloo vertieft diskutiert. Dabei standen der finanzielle Beitrag der Gemeinde an den FC Pfäffikon sowie die Dimensionierung des Bauvorhabens im Vordergrund. Ein Vergleich mit anderen Vereinen im Dorf ist schwierig, da die Vereine teilweise bestehende Infrastrukturen der Gemeinde mitnutzen können oder aber auch langjährig gewachsen eigene Immobilien nutzen. Die FDP befürwortet den beantragten Planungskredit von 180‘000.— Franken und schliesst sich der Meinung der Rechnungsprüfungskommission an, wonach der Beitrag der Gemeinde an den Neubau bei 2,7 Mio. gedeckelt werden muss. Mit diesem Beitrag entsprechen die künftig jährlich wiederkehrenden Kosten für die Gemeinde, inklusive die langjährigen Abschreibungen auf dem Garderobengebäude, der Grössenordnung der von der Gemeinde in den letzten Jahren an den FC Pfäffikon und für den bisherigen Gebäudeunterhalt geleisteten Zahlungen. Zu beachten ist auch, dass es sich bei FC Pfäffikon um den grössten Sportverein mit einer hohen Anzahl an jugendlichen Mitgliedern handelt. Der über den Deckelbetrag hinaus gehende Investitionsbetrag muss nach Meinung der FDP vollständig durch die Sportförderung, Beiträge von Nachbargemeinden, aus welchen ein Teil der Mitglieder des Vereins stammen, sowie Beiträgen und Leistungen des FC Pfäffikon selbst aufgebracht werden. Zudem sollte es auch möglich sein, die aktuell geschätzten Kosten des Neubaus von 3,7 Mio. Franken durch Optimierungen am Bau zu senken.

 

Der unter dem Kredit liegenden Abschluss der Bauabrechnung für die temporären Schulraum Sandgrueb ist erfreulich. Die FDP befürwortet die Genehmigung der Bauabrechnung.